Dinkel-Hafer-Brot mit Skyr


Skyr ist in aller Munde und gilt inzwischen als Geheimtipp und angesagter Food-Trend zugleich. Und das aus gutem Grund: Das isländische Traditionsprodukt ist gesund und vielseitig.   

 

Natürlich haben wir sofort mit dem tollen Produkt in unserer Backstube experimentiert.  Fazit: Zum Backen eignet sich Skyr super. Mit dem cremigen, leichten Milchprodukt lassen sich wunderbare Sachen zaubern, z.B. dieses tolle Brot. Und das ganz einfach! Und weil wir so begeistert von Skyr sind, haben wir ihm ein ganzes Buch gewidmet.  

 

Hier könnt ihr einen Blick hinein werfen.  

 

Einige Rezepte mit Skyr zeigen wir euch hier auf der Seite. Schaut euch also gern mal um! 😁

 

 

 

 

 

 

Dinkel-Hafer-Brot mit Skyr

 

Für 1 Brot mit ca. 700 g Pro 100 g ca.: 222 kcal, 41 g Fett, 1 g Eiweiß, 36 g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit: 10 Minuten (zzgl. Warte- und Gehzeit sowie Backzeit)

 

   

 

Zutaten:  

250 ml Wasser

100 g Skyr

100 g Haferflocken

30 g Leinsamen

2 Esslöffel Essig

400 g Dinkelmehl Type 1050

2 Teelöffel Salz

1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe

Eventuell eine Handvoll Haferflocken, Kleie, Leinsamen oder Maisgries zum Ausstreuen des Römertopfes sowie etwas Öl, Butter Margarine zum einfetten      

 

Zubereitung:

1. Erhitzt das Wasser im Wasserkocher o.ä., bis es kocht. Gebt Haferflocken sowie Leinsamen in eine Rührschüssel und übergießt sie mit dem kochenden Wasser. Vermischt alles und lasst die Mischung 10 Minuten stehen, damit sie aufquellen kann.

2. Gebt anschließend alle übrigen Zutaten dazu. Knetet den Teig mit den Knethaken des Handrührgerätes geschmeidig (mit einem Kochlöffel geht es auch, ist aber anstrengender).

3. Gebt den Teig in einen gut gefetteten und nach euren Wünschen mit Haferflocken, Gries, Leinsamen o.ä. ausgestreuten Römertopf (hier dürft ihr ganz nach Lust & Laune kreativ werden 🙂) und lasst ihn ca. 70 Minuten mit einem Tuch abgedeckt gehen. Backt das Brot anschließend im nicht vorgeheizten Backofen.

Mittlere Einschubleiste

Umluft: 175°C ca. 50 – 60 Minuten

Ober- und Unterhitze: 180°C ca. 55 – 65 Minuten  

 

Tipp: Falls ihr keinen Römertopf zur Hand habt, verwendet einfach eine Kastenform! Die Kruste wird dann nicht so feinporig, aber es geht auch gut und schmeckt super lecker. 👍🏻

 

 

 

Mehr Ideen gesucht? Dann schaut doch mal hier!

 

           

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.