Genuss pur: Chocolate-Caramel-Cake


Cover_55KuchenHeute haben wir ein leckeres aber ganz einfaches Rezept für euch, das euch den Herbst garantiert versüßen wird:

 

Chocolate-Caramel-Cake.

Ganz einfach gemacht, aber super lecker dank des fluffigen Schokoladenteiges und der cremigen Karamellsoße. Aber probiert es doch einfach selbst aus!

P.S.: Das Rezept stammt aus dem Buch 1 Rührteig – 55 Kuchen, Torten, Cupcakes & Co.

 

Zutaten

(für eine Springform, 26cm Durchmesser):

240 g Butter oder Margarine
240 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
4 Eier
6 Esslöffel Mineralwasser
240 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
4 Esslöffel Kakaopulver
110 g weiche Karamellbonbons, z.B. „Muh-Muh”

Karamellsoße:

100 g Zucker
100 ml Schlagsahne

Vorbereitung:


Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Nehmt sie daher rechtzeitig aus dem Kühlschrank.
Legt eine Springform mit Backpapier aus oder fettet sie gut ein.
Schneidet die Karamellbonbons in grobe Stücke.

Zubereitung:

1. Für den Rührteig die Butter oder Margarine ca. 4 Minuten lang mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Das geht am besten mit den Schneebesen des Handrührgerätes.

2. Die Eier einzeln unterrühren. Jeweils so lange schlagen, bis die Masse homogen ist. Erst danach ein weiteres Ei zugeben. Schließlich das Mineralwasser unterrühren.

3. Das Mehl zusammen mit dem Kakao und dem Backpulver auf die Butter-Ei-Masse sieben. Auf niedriger Stufe unterrühren. Den Teig in die Form füllen. Die Karamellbonbon-Stück in den Teig drücken, den Teig darüber glattstreichen und backen:

Mittlere Einschubleiste
Umluft: 170°C ca. 45 – 50 min
Ober- und Unterhitze: 180°C ca. 45 – 50 min

Mit Hilfe der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Teig durchgebacken ist.
Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen, ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

4. Für die Karamellsoße den Zucker in einem Topf so lange erhitzen, bis er karamellisiert. Dabei nicht rühren, den Topf höchstens ein wenig schwenken, so dass der Zucker gleichmäßig bräunt. Hat er eine schöne goldbraune Farbe, den Zucker sofort mit der Sahne ablöschen und 5 – 7 Minuten einköcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren, so dass sich der Zucker vom Topfboden löst.

5. Die Karamellsoße über den Küchen träufeln und servieren.

Tipp: Wir haben den Kuchen auch schon mit Halbfettmargarine, Xylit (Xucker) anstelle vom Zucker im Teig und Kondensmilch anstelle der Sahne in der Soße gebacken. Dadurch hat der Kuchen etwas weniger Kalorien, schmeckt aber genauso gut. 😉

Unbenannt
Foto: jamieanne via www.flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.