Winterliche Tiramisu-Torte


Cover_WeihnachtenDiese leckere Torte ist mal was anderes! Herrlich winterlich, dabei aber verführerisch und modern interpretiert. Das Rezept stammt übrigens aus unserem Buch Trendrezepte zu Weihnachten. Schaut doch mal rein! 🙂

 

Winterliche Tiramisu-Torte

Für eine Springform, 26 cm Durchmesser, ca. 12 Stücke 

 

 

 

Zutaten:

 

Teig:
210 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
½ Päckchen Backpulver

Füllung:
300 g Mascarpone
3 Eier
3 Esslöffel heißes Wasser
5 Esslöffel Gelierzucker
1 Prise abgeriebene Zitronenschale
100 ml Espresso (ca. 5 Stück)
8 Esslöffel Amaretto
Ca. 1 Esslöffel Zimt zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Für den Boden zuerst die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen und zur Seite stellen. Die Butter oder Margarine ca. 4 Minuten lang mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Das geht am besten mit dem Schneebesen des Handrührgerätes.

2. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Jeweils so lange schlagen, bis die Masse homogen ist. Das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

3. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in die Butter-Ei-Masse sieben und unterheben. Den Teig in die Form füllen, glattstreichen und backen:

Mittlere Einschubleiste
Umluft: 170°C ca. 45 – 50 min
Ober- und Unterhitze: 180°C ca. 45 – 50 min

Mit Hilfe der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Teig durchgebacken ist.

4. Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten auskühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Bedeckt ihn ihn dabei mit einem Handtuch – dann trocknet er nicht aus.

5. Für die Füllung die Mascarpone-Crème zubereiten. Dazu die Eier trennen. Das Eiweiß steifschlagen. Anschließend die Eigelbe mit dem heißen Wasser und dem Gelierzucker ca. 5 Minuten lang cremig schlagen. Die abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Eigelbmasse und Mascarpone unter den Eischnee heben.

6. Den Kuchen waagrecht halbieren. Die untere Hälfte mit der Hälfte des Espressos und des Amarettos tränken. Die Hälfte der Mascarpone-Crème darauf geben. Mit der zweiten Kuchenhälfte bedecken, diese mit dem Rest von Amaretto und Espresso tränken. Die restliche Mascarpone-Crème auf dem Kuchen und am Rand verstreichen. Dick mit Zimtpulver bestäuben und vor dem Servieren mindestens 4 Stunden kalt stellen.

 

Unbenannt

Bild: jh_tan84 via flickr.com, CC

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.