Kanelbullar – Schwedische Zimtschnecken


Cover_55KuchenZimtschnecken sind was Tolles. Das folgende Rezept haben wir von der Tante einer schwedischen Freundin bekommen und sofort ausprobiert. Diese Zimtschnecken sind die fluffigsten und zartesten Zimtschnecken, die wir je probiert haben! Außerdem ist das Rezept total einfach. Das macht das Backen besonders entspannt.

 

Eine kleine Abwandlung haben wir dann aber doch zum schwedischen Originalrezept vorgenommen: Wir haben unseren leckeren selbstgemachten Orange-Vanille-Sirup zum Aromatisieren genutzt. Das Ergebnis: Einfach ein Gedicht!

 

Viele andere raffinierte Rezepte (auch ganz easy & mega lecker 😉 ) findet ihr übrigens in unserem Backbuch “1 Rührteig – 55 Kuchen, Torten, Cupcakes

 

Kanelbullar – Schwedische Zimtschnecken

 

Zutaten für 1 Springform / 12 Zimtschnecken:
Teig:

200 ml Sahne

1 Päckchen Trockenhefe

4 – 5 EL Zucker oder Xucker (je nachdem, wie süß ihr es mögt)

2 EL Sirup*

2 Eier

270 g Mehl

 

Füllung:

80 g Butter

4 EL Sirup*

2 EL Zucker oder Xucker

1 ½ TL Zimt

 

Zubereitung:

  1. Bereitet zuerst die Zimtfüllung vor, indem ihr die Butter in eine kleine Schüssel gebt und leicht anschmelzen lasst (z.B. einige Sekunden in der Mikrowelle). Die Butter soll weich sein, darf teilweise auch schon flüssig werden. Nun rührt ihr Sirup, Zucker und Zimt ein und stellt den Mix zur Seite.
  2. Jetzt macht ihr den Teig: Gebt zuerst die Schlagsahne und die Hefe in eine Rührschüssel. Schlagt diese Mischung schaumig (die Sahne soll nicht steif werden, nur etwas luftig). Es ist übrigens nicht nötig, die Zutaten zu erwärmen, wie man es sonst für Hefeteig macht. Wir haben die Sahne direkt aus dem Kühlschrank genommen und losgelegt.
  3. Gebt nun Zucker, Sirup und Eier dazu und vermischt alles mit dem Schneebesen. Zum Schluss noch das Mehl mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten. Der Teig ist eher weich, sollte aber nicht mehr kleben.
  4. Nun rollt ihr den Teig rechteckig aus (vorher am besten von allen Seiten leicht mit Mehl bestäuben). Wir haben als Maße ungefähr ein Backblech genommen und den Teig direkt auf Backpapier ausgerollt.
  5. Nun rührt ihr die Zimtfüllung nochmal gut durch und streicht sie gleichmäßig auf den Teig.
  6. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Den Teigstrang nun in 12 gleich dicke Teile schneiden.
  7. Die so entstandenen Zimtschnecken setzt ihr nun in eine mit Backpapier ausgelegte Backform. Lasst etwas Platz zwischen den Schnecken, sie gehen schließlich noch auf!

 

IMG_0324

 

8. Nun müssen die Zimtschnecken 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen. Wir heizen dafür immer den Backofen auf ca. 50°C  hoch und schalten ihn dann aus. Dann kommt der Teig rein. Damit er nicht austrocknet, stellen wir eine Schüssel mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens.

9. Danach sollten der Hefeteig schön aufgegangen sein und die ganze Form ausfüllen. Jetzt wird gebacken. Den Ofen nicht vorheizen! Backt bei Ober- und Unterhitze, 200°C, ca. 15 – 20 Minuten (bis die Zimtschnecken oben schön braun sind).

IMG_0325

10.Den Ofen ausschalten und die Zimtschnecken noch 10 Minuten drin lassen. Danach könnt ihr sie rausnehmen und sofort probieren, wenn ihr wollt 😉

 


 

*Wir haben selbstgemachten Orange-Vanille-Sirup genommen – damit werden die Zimtschnecken unübertroffen! 😉 Man kann aber auch Ahornsirup, Akazienhonig (oder einen anderen neutralen, flüssigen Honig) oder Agavendicksaft nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.