Zucchinikuchen – schnell & einfach


Cover_55KuchenEs ist Zucchinizeit! Wir haben momentan so viele Zucchinis, dass wir kaum wissen, wohin damit!

Daher haben wir diesen leckeren, süßen Zucchinikuchen ausprobiert. Er ist schnell gemacht und ein Gaumenschmaus! Er funktioniert übrigens auch ohne Haushaltszucker.

Noch mehr leckere und besonders einfache Kuchenrezepte gibt’s übrigens in unserem Backbuch 1 Rührteig – 55 Kuchen!

 

 

Zucchinikuchen

Zutaten (1 Gugelhupfform oder 1 Kastenform 28 cm):

4 Esslöffel Leinsamen (am besten geschrotet)
75 ml kochendes Wasser
180 g Kokosfett (wir haben Palmin genommen)
1 Tasse* Zucker, Xucker oder Stevia-Streusüße
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zimt
1 Päckchen Backpulver
1 Tasse* gemahlene Haselnüsse
3 Tassen* Mehl (wir haben 50% Weizen- und 50% Dinkelmehl genommen)
1 Päckchen Vanillinzucker (oder 1 Esslöffel Vanille-Xucker)
ca. 300 g Zucchini, fein gerieben

 

*Tasse á 250 ml (z.B. ein großer Kaffebecher)

 

Zubereitung:

 

1. Leinsamen in eine Rührschüssel geben, kochendes Wasser dazu gießen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen.

2. Nun das Kokosfett dazugeben und langsam rühren, bis es sich aufgelöst hat. Anschließend Zucker, Salz und Zimt zufügen und rühren, bis der Zucker aufgelöst ist.

3. Nun die übrigen Zutaten hinzugeben und mit dem Handrührgerät (Schneebesen) zu einem Rührteig verrühren. Sollte der Teig zu fest sein, vorsichtig etwas Wasser angießen (die Teigkonsistenz hängt vom Wassergehalt der Zucchini ab). Das ganze nun in eine gefettete Backform füllen und backen:

Mittlere Einschubleiste
Umluft: 180°C ca. 60 min
Ober- und Unterhitze: 180°C ca. 60 min

 

Tipp: Danach mit Schokolade oder Zuckerguss glasieren und den Kuchen vor dem Verzehr einen Tag durchziehen lassen.

 

Unbenannt

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.