Low Carb & gesund: Möhren-Kürbiscreme-Suppe mit Erdnüssen


Cover_Low_Carb_VEGAN2Low Carb ist ja für die meisten eine eher “fleischlastige” Ernährungsform. Oder zumindest tierische Produkte wie Eier und Milchprodukte werden oft verwendet. Aber es geht auch anders: Low Carb auf rein pflanzlicher Basis. Klingt kompliziert? Ist es aber eigentlich nicht.

 

Die Rezepte in unserem Buch Low Carb Vegan liefern einerseits (hoffentlich) neue Ideen für alle Veganer, die sich LC ernähren wollen, andererseits wollen wir aber auch allen nicht-Veganern Alternativen aufzeigen, die ihren Speiseplan aufpeppen und bereichern.

 

Wichtig war es uns, dass alle Gerichte richtig lecker schmecken und mit möglichst unkomplizierten Zutaten auskommen, die man in jedem Supermarkt findet. Wie zum Beispiel dieses hier: Ein leckeres Süppchen, das richtig satt & glücklich macht. 🙂

 

Möhren-Kürbiscreme-Suppe mit Erdnüssen

Ergibt 4 Portionen Kalorien
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

 

Zutaten:

½ Hokkaido-Kürbis (ca. 350 g)

300 g Möhren

1 kleines Stück Ingwerwurzel

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Esslöffel Öl

450 ml Gemüsebrühe

100 ml Sojasahne

1 Esslöffel Erdnussbutter

Salz, Chiliflocken und Muskatnuss

Etwas frischer Pfeffer aus der Mühle

4 Esslöffel Erdnüsse, geröstet und gesalzen

 

 

Zubereitung:

1. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne auskratzen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, würfeln, den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Möhren und den Ingwer putzen und in Stücke schneiden.

2. Zuerst die Zwiebelwürfel im Öl anbraten, dann die Kürbis- und die Möhrenstücke zugeben, kräftig anbraten und mit Brühe ablöschen.

3. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und 25 Minuten köcheln lassen.

4. Das Gemüse pürieren und die ganzen Erdnüsse, Sojasahne sowie Erdnussbutter zugeben und unterrühren. Mit Salz, Chili und Muskatnuss abschmecken.

5. Die Suppe mit frischem Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

 

soup-933251_640

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.