Schnelle Pizzabrötchen


Brot_für_Faule

Heute haben wir mal wieder was Leckeres aus dem Backofen für euch: Pizzabrötchen! 🙂

 

Pizzabrötchen sind ein echter Klassiker. Sie lassen sich nämlich mit allem möglichen füllen und immer wieder neu aufpeppen. Damit es schnell geht, haben wir fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal verwendet. Rezepte für schnellen selbstgemachten Hefeteig (und viele weitere leckere und einfache Brötchen- und Brotideen) findet ihr z.B. in unserem Buch Brot backen für Faule.

 

 

 

Pizzabrötchen

Für ca. 12 – 14 Stück

 

Zutaten:

1 Packung frischer Pizzateig (ca. 300 g)

1 Zwiebel

120 g Mais aus der Dose

100 g stückige Tomaten aus der Dose

150 g geriebener Gouda

1 Esslöffel getrockneter Oregano

1 ½ Teelöffel Salz

Etwas Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Als erstes beginnt ihr mit den Vorbereitungen: Heizt den Backofen auf 190°C vor. Nehmt den frischen Pizzateig aus dem Kühlschrank und breitet ihn auf der Arbeitsfläche aus. Gebt Sie den Mais zum Abtropfen in ein Sieb. Die Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Nun die stückigen Tomaten mit Salz, Pfeffer und Oregano mischen, herzhaft abschmecken. Auf dem Pizzateig verteilen.
  3. Mit Mais und Zwiebeln sowie dem Käse gleichmäßig bestreuen.
  4. Nun halbiert die Teigplatte zuerst der Länge nach. Schneidet als nächstes etwa 5 – 7 Dreiecke aus jeder der Hälften (wie im Bild zu sehen).
  5. Rollt nun jedes der Dreiecke vorsichtig von der langen Seite her auf und legt die so entstandenen Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Im Ofen bei 190°C ca. 22 – 25 Minuten backen.

Grafik

Tipp: Die Pizzabrötchen schmecken auch kalt. Daher eignen sie sich prima zum Mitnehmen. Als Füllung könnt ihr auch z.B. anderes Gemüse eurer Wahl wie eingelegte Peperoni, Blattspinat, Broccoliröschen, etc. oder auch Ananas- oder Pfirsichwürfel verwenden! LECKER!!

 

Pizzabrötchen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.