Trendzutat Skyr


Skyr ist in aller Munde und gilt inzwischen als Geheimtipp und angesagter Food-Trend zugleich. Er gilt sogar als Superfood! Denn das isländische Traditionsprodukt ist gesund und vielseitig. Wir haben es mal näher unter die Lupe genommen. Und weil wir so begeistert von Skyr sind, haben wir ihm ein ganzes Buch mit tollen Rezepten gewidmet. Hier könnt ihr einen Blick hinein werfen.     

Jetzt aber erst mal ein paar Infos über Skyr:

Skyr hat in Island eine lange Tradition. Der Legende nach brachten Wikinger Skyr mit auf die Insel im hohen Norden. Seither gilt Skyr unter den Isländern als Wundermittel und als einer der Gründe für die hohe Lebenserwartung. Im ganzen skandinavischen Raum hat sich Skyr einen festen Platz in der Küche erobert. Da ist es eigentlich ein Wunder, dass wir in Mitteleuropa erst jetzt die Vorteile dieses Milchproduktes so richtig für uns entdecken! Hier einige Fakten über Skyr, die ihr kennen solltet:

 

Skyr ist kalorienarm

Skyr enthält nur wenige Kalorien, durchschnittlich ca. 62 Kalorien auf 100 g, das ist weniger als beispielsweise Magerquark. Dadurch passt Skyr sogar in die Ernährung bei kalorienarmen Diäten. Hinzu kommt: Er sättigt lange. Das liegt am hohen Eiweißanteil. Dieser beugt zugleich auch Heißhunger vor.

 

Skyr hilft beim Muskelaufbau

Der hohe Eiweißgehalt von rund 10 % kann aber noch mehr: Er hilft dabei, starke Muskeln zu bekommen oder verhindert, dass der Körper Muskelmasse abbaut. Dies geschieht besonders häufig bei Diäten zur Gewichtsabnahme oder wenn in der Nahrung aus anderen Gründen der Eiweißanteil nicht ausreicht. Skyr beugt hier – ähnlich wie auch andere fettarme Milchprodukte – effektiv vor.

 

Skyr stärkt Knochen und Zähne

Nicht nur die Muskulatur profitiert von Skyr, sondern auch Knochen und Zähne werden remineralisiert und gestärkt. Denn mit ca. 150 mg Calcium pro 100 g liefert Skyr einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit und Stabilität von Knochen und Zähnen.

 

Skyr unterstützt die Darmflora

Ähnlich wie Joghurt wird Skyr mit Hilfe von Milchsäurebakterien hergestellt. Diese unterstützen eine gesunde Darmflora. Und eine gesunde Darmflora wiederum gilt als Basis für ein starkes Immunsystem und allgemeines Wohlbefinden.

 

Skyr ist pur am gesündesten

Inzwischen findet man Skyr in fast allen Supermärkten. Er wird hier als Frischkäse bezeichnet, erinnert aber mehr an eine Mischung aus cremigem Quark und Joghurt. Auch Skyr mit Frucht- und Vanillegeschmack findet man zunehmend. Bei diesen Sorten wird allerdings von der Industrie viel Zucker zugesetzt, so dass die gesunde Wirkung von Skyr schnell ins Gegenteil umschlägt. Greift lieber zu naturbelassenem Skyr und verfeinert oder süßt ihn selbst – so wisst ihr immer genau, was drin ist!

Habt ihr Lust auf Skyr bekommen? Probiert doch mal dieses Rezept aus unserem Skyr-Backbuch aus: Beerentorte mit Skyr

 

In den kommenden Tagen veröffentlichen wir einige weitere Rezepte mit Skyr. Schaut also öfter mal rein 😉

 

Mehr Ideen gesucht? Dann schaut doch mal hier!

 

     

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.